Das Heimatmuseum in Neuburgweier

 

Im liebevoll ausgestatteten Museum im ehemaligen Rathaus Neuburgweier wird Geschichte lebendig. Die Besucher werden eingeladen, einen Amtmann auf seiner Reise zu begleiten. Der Amtmann verwaltetete infrüherer Zeit im Auftrag des Landesherrn einen Amtsbezirk. Dazu bereiste er auch von Zeit zu Zeit die Ortschaften seines Bezirks. An der Seite des fiktiven Oberamtmanns Gustav Schreiber lernen die Museumsbesucher verschiedene Orte einer dörflichen Siedlung am Oberrhein kennen.


Zahlreiche historische Objekte des Heimatvereins Rheinstetten prägen den Rundgang durch die
anspruchsvoll gestaltete Ausstellung. Moderne Medienstationen laden zum Verweilen ein. Verschiedene Aktivstationen begeistern insbesondere die jüngeren Besucher und machen Geschichte (be-)greifbar.

 

Ergänzt wird die Dauerausstellung durch die öffentlich zugängliche Sammlung des Heimatvereins, die im Dachgeschoss und im Museumsschopf präsentiert wird.

 

Das Museum wird betreut vom Heimatverein Rheinstetten.

 

 

 

Öffnungszeiten:

 

  • Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14:00 - 17:00 Uhr
  • An ausgewählten Feiertagen
  • In den Sommerferien jeden Sonntag
  • Januar geschlossen
  • Eintritt frei
  • Sonderführungen nach Absprache möglich
  • Das Museum ist rollstuhlgerecht ausgebaut.
  •  Weitere Informationen zum Museum für Siedlungsgeschichte im Pamina-Raum finden Sie im Internetauftritt der Stadt Rheinstetten

 

 

Kontakt:

  • E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: 07242/ 9514-450
  • Adresse: Rheinstraße 16, 76287 Rheinstetten

 

 

 

Das Jahresprogramm des Museums können Sie sich hier ansehen und herunterladen.

 

 

 

Einen virtuellen Einblick in das Museum erhalten Sie hier:

 

           

 

 

 

Aktuelle Termine:

Titel

nächste Öffnungstage:

Sonntag, 17.10.

Sonntag, 01.11.

Öffnungszeit:

14 bis 17 Uhr

 

Aufgrund der Corona-Verordnung sind einige Punkte zu beachten:

 

  • Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln, während des Museumsbesuchs ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Wir sind verpflichtet, Ihre Kontaktdaten beim Betreten des Museums aufzunehmen.
  • Im Eingangsbereich steht ein Handdesinfektionsspender, bitte nutzen Sie ihn.
  • Ein Zutrittsverbot gilt für Personen, die Ansteckungssymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Corona-infizierten Menschen hatten.
  • Für Erwachsene ist die Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises notwendig (Ausnahme Kinder und Schüler*innen).

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen.

 

  

 

 

 

 

Dienstag, 12.10.2021, 18-21 Uhr

Sonderveranstaltung „Vergessene Gemüse – Kraut und Rüben“

museum.jpg

Klassische Gemüsesorten wiederentdecken: Schwarzwurzel, Weiße Rüben, Pastinaken, Topinambur, Fenchel, Wirsing, Mangold, etc. Der Herbst bietet eine Fülle von Lebensmitteln, die leider in Vergessenheit geraten sind. Das ist schade, denn sie sind gesund und lecker und wachsen quasi vor der Haustür.

Wir bereiten einige Gemüsesorten nach zeitgemäßen Rezepten zu und genießen die saisonale Vielfalt.

Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Restebehälter

Elke Börsig bietet diesen Kurs in ihrer „Kreativen Genusswerkstatt“ in Mörsch, Ecke Rheinaustraße/ Am Wasen, an.

Die Teilnahme ist kostenlos, für Lebensmittel fallen ca. 15 €/ pro Teilnehmer an (Betrag bitte an dem Abend mitbringen). Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 07242/ 9514-450 (evtl. AB) oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es sind die aktuellen Corona-Vorschriften (u.a. 3G-Regelung) zu beachten.